Wie bekomme ich meine ersten 1000 Kunden? – GrowthArtic #25

1000 Kunden

Unzählige Startups durfte ich in den letzten 2 Jahren als Growth Hacker Mentor und Coach betreuen, die sich alle die gleiche Frage stellen (solllten). In meiner 10-jährigen bei Trusted Shops war es das Gleiche. In meinem eigenen Business ebenfalls.
Wie bekomme ich die ersten 1000 Kunden? Bzw. Kunde #1, Kunde #10, Kunde #100 und dann irgendwann auch den 1.000 Kunden.
Ben und ich haben diese Fragestellung nochmal aufgegriffen und in unserer GROWTHARTIC-Jubiläumsfolge #25 besprochen…
Wenn ich kurz auf den Start meiner Plattform zurückschaue, dann muss ich sagen, dass ich die ersten 5 oder 6 Kunden wirklich aus meinem Netzwerk gefischt habe. Angeschrieben, Kaffee getrunken oder Mittag gegessen, erklärt was man so vorhat….hatte sicher einen Vertrauensbonus, da man sich ja schon kannte…
Kunde 10 bis 100 ist da schon was anderes…Da man hier schon mehr oder weniger etwas systematisiert herangehen muss. Und zwar nicht nur ans Marketing oder Sales, sondern auch an das Abliefern des Produktes…100 Angebote, 100 Rechnungen müssen ja auch erstmal geschrieben werden.
Meine Strategie lag dabei immer ganz klar auf „Erwartungen im Produkt übertreffen“ damit man entsprechend weiterempfohlen wird und/oder Folgeaufträge vom gleichen Kunden bekommt. Hört sich immer so einfach gesagt an, aber so wars…Das Produkt muss eben spitzenklasse sein!
Beim 1.000 Corporate Kunden bin ich jetzt noch gar nicht angekommen, aber ich weiß noch aus der TS Zeit, dass der Weg von 100 zu 1000 Kunden nochmal ein ganz anderer ist. In meinem Business Modell lässt sich das nur schwer allein bewältigen soviel ist klar. Ohne einen eingespielten Marketing-/Sales Funnel, der zumindest semi-automatisiert ist, lässt sich da garantiert nicht mehr so schnell wachsen…
Du siehst, in der Episode 25 müsstest auch Du dich eigentlich widerfinden, oder?

In diesem Zusammenhang würden wir uns sehr freuen, wenn du an unserer kurzen Umfrage teilnehmen kannst, um den GrowthArtic Podcast für dich noch besser zu machen – Danke 😉

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.